Heroischer Kampf blieb unbelohnt

Die Dragonz starteten wieder einmal hervorragend in die Partie, dominierten über Memcic die Zone und über Petrovic, Mileta und Drljaca den Distanzwurf. Sehr früh bereits spiegelte sich die taktische und mentale Vorbereitung der Dragonz Spieler auch im Ergebnis wider.
Bis zur Halbzeitpause hielt man den dominantesten Center der Liga, Gary Ware, auf exakt 0 Zählern und baute die Führung zur Pause auf 11 Punkte aus.

Das dritte Viertel war erneut wie verhext. Mindestens drei einfache Lay Ups wurden nicht versenkt. Auf der Gegenseite trafen die Rocks immer besser aus der Distanz und auch Ware kam besser in Fahrt. Trotz teilweise gut herausgespielten Würfen und guter Offensive, fand der Ball der Gäste aus Eisenstadt einfach nicht sein Ziel.

Im letzten Viertel schien die Lage 5 Minuten vor Spielende bereits aussichtslos. Die Rocks führten mit sicheren 7-10 Punkten und erwarteten den Schlusspfiff. Doch unsere Jungs konnten die rund 100 mitgereisten Fans nicht enttäuschen und gaben noch einmal alles. Durch schnelle und einfache Punkte über Memcic, einen Distanzwurf von Drljaca und einer bombenstarken Defensive, gelang es den Dragonz auf einen Punkt heranzukommen.

6 Sekunden vor Schluss gab es Einwurf für die Dragonz. Doch leider vergaben die Dragonz einen Dreier und daraufhin einen Lay Up zum Sieg und gingen wie auch im Hinspiel mit einer 1-Punkt-Niederlage nach Hause.

Unsere treuen Fans begleiten uns nun seit mehr als einer Saison zu den Auswärtsspielen und es ist immer wieder eine Freude Dragonz Fans auf der Tribüne zu sehen. Was aber in Mattersburg von Seiten unserer Fans geleistet wurde, verdient unseren aller höchsten Respekt! Wir bedanken uns bei allen und sind extrem stolz! 💪🏀😍

petrov

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: