Dragonz verlieren trotz Halbzeitführung nach Güssinger Dreierregen

Die Gastgeber starteten solide in die Partie, konnten jedoch die Führung zunächst nicht behaupten. Kleine Fehler ermöglichten den Blackbirds immer wieder einfach in der Zone zu scoren ehe die Dragonz defensiv aggressiver agierten. Eine knappe +1 Führung nach dem ersten Viertel war die Belohnung.

Im zweiten Abschnitt übernahm Cosic das Kommando. Im Zusammenspiel mit Najdanovic und Petrovic, sorgte das Trio für attraktive Abschlüsse in der Transition. Petar Nemcec traf von außen und behauptete die Führung. Zwischenzeitlich lagen die Dragonz bereits zweistellig voran ehe die Blackbirds wieder den Turbo zündeten und den COLDAMARIS BBC Nord zur Auszeit zwangen. Doch immer wieder war es Fudo Memcic, dessen Dominanz unter dem Korb für 15 Punkte in der ersten Halbzeit sorgte. Felix Leindeckers getroffener Distanzwurf einige Sekunden vor Ende des zweiten Abschnitts, brachte den Dragonz eine knappe +2 Führung.

Das dritte Viertel wollten die Dragonz diesmal unter Kontrolle halten. Doch wieder scorte Koch mit einem offenen Lay Up unter dem Brett. Doch Najdanovic und Neuzugang Chrigui antworteten von jenseits der Dreierlinie. Doch erneut zeigte sich nach guter Defensivarbeit die Problematik der Rebounds. Viel zu viele second – chance – points der Gäste aus Güssing, machten es den hart arbeitenden Dragonz schlichtweg unmöglich die Führung erneut zu übernehmen.

Anfang des vierten Viertels begann Güssing aus allen Lagen vom Dreier zu treffen. Waren es zur Halbzeit noch 6 erfolgreiche Treffer von außen, beendeten die Güssinger das Spiel mit ganzen 18 (!!) getroffenen Dreipunktern. Trotz solider Offensive der Dragonz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit vielen sehenswerten Aktionen, war gegen so einen unglaublichen Wurftag der Gäste einfach nichts zu machen.

Mit 85 gescorten Punkten gegen die beste Defense der Liga und einer Effizienz von 100 (!) unterlagen die Dragonz schließlich mit 85:107.

Scorer: Memcic 19 (7 Rebounds), Najdanovic 17 (6 Assists), Cosic 12 (9 Assists, 4 Steals), Petrovic 8, Leindecker 7, Chrigui 7 (4 Rebounds), Knor 5, Kedl 5, Nemcec 3 (6 Rebounds), Mileta 2 (8 Rebounds).

güs

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: