Sieg gegen Mattersburg bringt 1. Platz im Grunddurchgang der B2L!

Unsere COLDAMARIS Dragonz haben sich selbst den Traum erfüllt und mit einem 80:76-Erfolg gegen die Raiffeisen Mattersburg Rocks den Grunddurchgang der 2. Liga für sich entschieden. Nach der 1. Halbzeit glaubten schon alle an einen klaren Erfolg unseres Teams, doch die Mattersburger kämpften sich stark zurück, und so waren die letzten Spielminuten nichts für schwache Nerven.

Es waren noch keine 3 Minuten im Energie Burgenland Derby gespielt, da führten die Dragonz bereits 10:0. Coach Williams von den Rocks reagierte mit der ersten Auszeit des Spiels, danach erzielten die Mattersburger auch gleich ihre ersten Punkte. Doch in den ersten zwanzig Spielminuten hatten die Gastgeber wenig dem Anstrum der Dragonz entgegenzusetzen, nach dem 1. Viertel stand es 25:8 und zur Halbzeitpause bereits 49:18. Ein konfortable Führung, sollte man meinen.

In den ersten fünf Minuten nach der Pause bleiben die Landeshauptstädter am Drücker, doch beim Stand von 28:58 änderte sich das Spielgeschehen. Die Rocks legten einen ersten Run hin, erzielten 11 Punkte in Folge und nahmen damit das Spielgeschehen in ihre Hände. Zum Ende des dritten Viertels lagen die Mattersburger noch 23 Punkte zurück, doch diese hatten Blut geleckt. Beim Stamd von 53:74 waren noch fünf Minuten zu spielen, und in diesen lief bei den Dragonz gar nichts mehr zusammen. Es häuften sich die Turnover, die Rocks nutzten die Chancen eiskalt und legten einen 18-Punkte-Run hin, sodass es 30 Sekunden vor Spielende nur mehr +3 für die Eisenstädter hieß. Najdanovic scorte endlich wieder für die Dragonz und konnte auch den Freiwurf zum „and 1“ verwerten. Die Rocks trafen ebenfalls, und versuchten nun mit Fouls die Uhr zu stoppen. Kolaric und Cosic verwerteten drei ihrer vier Freiwürfe, und so endete das Spiel 80:76 für die Dragonz.

Auch wenn das Ende des Spiels nicht nach Wunsch verlief, so ist dieser Sieg und das Erreichen des 1. Platzes jedenfalls ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte der Dragonz. Es ist jetzt alles für die Play-Offs angerichtet, die bereits am kommenden Wochenende beginnen und in denen wir in allen Serien den Heimvorteil haben werden. Wer unser Gegner im Viertelfinale sein wird, wird nach den Sonntagsspielen feststehen.

Foto: Pictorial

Coach Felix Jambor: „So super die ersten 25 Minuten waren, wo wir tollen Basketball gespielt haben, so unkonzentriert und schlecht waren wir leider in den letzten 15 Minuten, wo wir das Spiel noch einmal unnötig spannend gemacht haben. Gratulation an Mattersburg für diese kämpferische Leistung, sie haben sich super zurückgekämpft. Für die Fans sicher ein super Spiel, aber so können wir in den letzten 15 Minuten nicht auftreten. Da müssen wir in Richtung Play-offs sicher noch einmal nachschärfen.“

General Manager Roland Knor: „Gott sei Dank haben wir in den ersten 25 Minuten gezeigt, auf welchem Level wir uns momentan befinden. Ich denke, dass in den letzten 15 Minuten viele das Spiel zu locker genommen haben. Die Mattersburger haben diese Chance genutzt, ordentlich Gas gegeben und wir haben somit das Spiel unnötig spannend gemacht.“

Raiffeisen Mattersburg Rocks vs. COLDAMARIS BBC Nord Dragonz 76:80 (8:25, 18:49, 43:66)
Scorer Dragonz: McClure 18, Kolaric 17, Roberts (10 Reb), Najdanovic je 12, Cosic 10, Zivkovic 6, Knor 5
Scorer Rocks: Begic I. 32, Vancura 18, Winkler 13, Nicoli 6, Soldo 5, Memcic 2

Hier geht es zur Spielstatistik.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: