Siege für Ladyz in DB2L und Herren in der Landesliga

Erfolgreiches Wochenende für die beiden „Seniorenmannschaften“ der Dragonz! Die Ladyz konnten mit einem Auswärtssieg zwei Punkte aus Salzburg entführen. Die Herren blieben in der Landesliga erneut gegen die Mattersburg Rocks erfolgreich und stehen nun im Finale der burgenländischen Meisterschaft. Die männliche U19 musste allerdings eine neuerliche Niederlage gegen die Güssing/Jennersdorf Blackbirds im Semifinale der Landesmeisterschaft einstecken.

Damen 2. Liga

Die Dragonz Ladyz starteten gut in die Partie gegen die BBU Salzburg. Sowohl in der Defensive als auch in der Offensive gelang einiges, allerdings machten es die Gegnerinnen den Mädels nicht leicht. Sie nutzten einige Fehler beim Rebound und kamen so zu leichten Punkten. Trotzdem führten unsere Damen zur Halbzeitpause mit +6, und diesen Vorsprung konnten sie auch im dritten Viertel halten. Im letzten Spielabschnitt wurde es dann nochmals so richtig spannend. Pirchner stellte mit einem Dreipunkter die höchste Führung im Spiel her (51:42), doch die Salzburgerinnen kamen nun so richtig in Fahrt, scorten innerhalb von drei Minuten die nächsten 10 Punkte in Folge und gingen mit +1 in Führung. Die Ladyz ließen sich aber nicht unterkriegen, kämpften hart und konnten die Führung zurückerobern. Einen 5-Punkte-Vorsprung in den letzten beiden Spielminuten ließen sie sich nicht mehr nehmen, und gewannen schließlich 61:58.

Headcoach Lana Petrovic: „Gratulation an meine Mannschaft zu diesem starken Spiel! Trotz mancher Fehler haben wir immer weiter gekämpft und durften uns am Ende über den Sieg freuen. Gratulation aber auch an die gegnerische Mannschaft für einen tollen und anspruchsvollen Kampf und zu einer sehr starken Leistung.“

DB2L BBU Salzburg vs. BBC Nord Dragonz Ladyz  58:61(14:13; 29:34; 42:48)
Spielerinnen Dragonz Ladyz: Pirchner 24, Pavitsits 15, Karlicek 7, Simsek 6, Nikolic 5, Frantsich, Haas je 2, Hölzl, Silberbauer

Herren Landesliga

Die Dragonz hatten keine Probleme mit ihrem Gegner im Semifinale der Landesliga Herren. Schnell hatten sie gegen die BK Mattersburg Rocks einen Vorsprung von +15 herausgespielt, der im zweiten Viertel kontinuierlich weiter ausgebaut wurde (47:22). Nachdem nach dem dritten Viertel der Vorsprung bereits auf über 30 Punkte angewachsen war, setzte Coach Petar Cosic im letzten Abschnitt vermehrt die jungen Spieler ein. Diese konnten den Vorsprung zwar nicht ganz halten, sie spielten aber einen sicheren 91:71-Erfolg nach Hause.

Der Finalgegner der Dragonz wird im Spiel UBC Eisenstadt Warriors vs. Güssing/Jennersdorf Blackbirds ermittelt, dieses findet voraussichtlich am 4. Juni statt.

BBV HL BBC Nord Dragonz vs. BK Mattersburg Rocks 91:71 (26:11, 47:22, 74:42)
Spieler Dragonz: Knor 23, Trukesitz 18, Brindza 12, Sauer, Selakovic je 9, Hasenbichler 7, Balutsch 5, Hahofer, Steiger je 4, Grafl

mU19 Landesliga

Im diesjährigen Halbfinale des U19-Bewerbs im Burgenland trafen die jungen Dragonz auf die Blackbirds aus Güssing – die zwei Saisonspiele davor hatte man jeweils deutlich verloren, doch im Elimination Game hofften wir auf die Portion extra Motivation, um die Sensation zu schaffen.

Im ersten Viertel ging es vielversprechend los, beide Teams agierten auf Augenhöhe, einige Fastbreak und Second Chance Points brachten den Güssingern den ersten Vorsprung – 21:14. Im zweiten Abschnitt war dann jedoch Tag der offenen Tür in der Zone der Dragonz, die Blackbirds nutzen die defensiven Konzentrationsprobleme zu vielen einfachen Lay-Ups, und auch ein Time Out konnte den Run nicht stoppen – 52:34 war somit der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit kamen die jungen Eisenstädter dann wieder besser ins Spiel, der Rückstand konnte lange knapp unter 20 Punkten gehalten werden. Nach einem Time Out wollte man zum Viertelende hin nochmal zu einem kleinen Push ansetzen, was durch Konzentrationsfehler leider nicht gelang, und somit ging es mit 72:51 in die letzten zehn Minuten. Die ersten zwei Minuten gehörten dann den Dragonz, nochmal konnten wir auf minus 17 verkürzen – und vielleicht noch einen kleinen Lauf starten? Doch das schnelle Timeout der Güssinger zeigte Wirkung. Einen furiosen 14:0-Run später war das Spiel endgültig entschieden. Am Ende holten sich die Gastgeber den verdienten Sieg und konnten auch noch die 100er Marke knacken, somit war eine ordentliche Offensivleistung der Dragonz mit 72 erzielten Punkten im Endeffekt deutlich zu wenig.

BBV mU19 Güssing/Jennersdorf Blackbirds vs. BBC Nord Dragonz 101:72 (21:14, 52:34, 72:51)
Scorer Dragonz: Sauer 24, Steiger 15, Brindza 15, Balutsch 10, Rille 3, Kolar 3, Grafl 2

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: