Dragonz erhalten Lehrstunde

Keine Chance für die COLDAMARIS BBC Nord Dragonz gegen die OCS Swans Gmunden, die am dritten Adventsonntag ihrer Favoritenrolle voll gerecht wurden. In einer einseitigen Partie verloren die Dragonz 75:104, der Übermacht der Gmundner hatten sie wenig entgegenzusetzen.

So mussten unsere Jungs vom Start weg einem Rückstand hinterherlaufen, 0:12 lautete dieser nach 4:30 Minuten. Nach einer ersten Auszeit von Headcoach Felix Jambor gelingt zwar der erste Dreier, doch die Gäste drücken weiterhin dem Spiel den Stempel auf. Mit Ende des ersten Viertels steht es 13:28.

Das Bild ändert sich auch im zweiten Spielabschnitt nicht. Die Swans treffen hochprozentig, sind stärker am Rebound, und so ziehen sie Punkt um Punkt davon. Am Ende der zweiten Halbzeit steht es 33:55. Die Würfe unseres Teams fallen jetzt zwar besser, doch mit der Trefferquote der Gmundner – zu dem Zeitpunkt hatten sie 70% von Downtown getroffen -, konnten die Eisenstädter nicht mithalten.

Nach der Pause erhöhen die Gäste noch einmal den Druck, wieder gelingt unserem Team über drei Minuten kein Punkt. Die Gmundner treffen weiter aus allen Lagen, und so steht es nach 30 Spielminuten 50:84. Das letzte Viertel verläuft dann versöhnlicher aus der Sicht der Dragonz. Beide Coaches bringen jetzt vermehrt ihre Bankspieler zum Einsatz, und diese zeigen auf beiden Seiten guten Einsatz. Nick Allen gelingt doch noch ein kleiner Lauf, und so wird der letzte Abschnitt noch mit 25:20 für die Dragonz beendet. Am klaren Erfolg für Gmunden ändert dies aber nichts mehr.

Headcoach Felix Jambor zieht nüchtern Bilanz: „Wir müssen das Ergebnis so annehmen wie es ist, auch wenn wir uns natürlich mehr vorgenommen hatten. Gmunden hat von Anfang an den Druck gemacht und dann auch hervorragend geworfen und hochverdient gewonnen, das müssen wir anerkennen. Wir werden unsere Lehren ziehen, weiter hart arbeiten und freuen uns schon auf das nächste Heimspiel kommende Woche!“

Kapitän Sebastian Kunc: „Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Supercup-Sieger aus Oberösterreich. Wir haben uns zu Beginn schwer getan zu treffen, die Gegner haben leider aus allen Lagen getroffen. Gegen Spielende sind wir besser ins Spiel gekommen, aber an der deutlichen Niederlage war nichts mehr zu ändern. Wir wissen aber woran wir arbeiten müssen.“

COLDAMARIS BBC Nord Dragonz vs. OCS Swans Gmunden 75:104 (13:28, 33:55, 50:84)

Werfer Dragonz: Allen 24, McClure 14, Roberts 13, Knor 8, Söhnel 6, Pasterk 4, Kunc und Cosic je 3
Werfer Swans: King 21, Charles 16, Schartmüller 14, Blazan und Friedrich je 13, Güttl 10, Lautier-Ogunleye 7, Köppel 6, Hintenaus und Nemcec je 2

Die gesamte Spielstatistik gibt es hier:
https://www.basketballaustria.at/spiele?game_id=5722579&season_id=125021

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: