Zu Allerheiligen ist St. Pölten zu Gast

Jetzt geht es Schlag auf Schlag in der win2day Basketball Superliga, diese Woche stehen gleich zwei Heimspiele am Programm. Am Mittwoch, 1.11. empfangen die COLDAMARIS Dragonz den SKN St. Pölten Basketball, am Samstag, 4.11. kommen dann die OCS Swans Gmunden in das Sportzentrum Eisenstadt. In beiden Spielen sind die Dragonz in der Außenseiterrolle, wollen aber dennoch überraschen. Die Partien beginnen jeweils um 18:00 Uhr.

Am Mittwoch in der Halbzeitpause wird den Fans wieder ein tolles Showprogramm geboten, Profitänzer Patrick ‘Guti’ Gutensohn wird eine Solo-Dance-Performance zum Besten geben. Also seid dabei und lasst euch das nicht entgehen! Facebook: patrick.gutensohn Insta: @guti_goodlee

Den St. Pöltnern sind gleich einige Überraschungen zum Saisonstart gelungen, so wurden in den ersten drei Runden die jeweils favorisierten Teams aus Kapfenberg und Graz und der BC Vienna bezwungen. Im letzten Meisterschaftsspiel gab es dann die erste Niederlage für die Niederösterreicher, da scheiterten sie in einer spannenden Partie zu Hause an Gmunden mit 83:94. Im Cup wiederum hatten sie keine Probleme gegen den Zweitligisten Salzburg und zogen mit einem 94:54-Erfolg in das Viertelfinale ein.
Überragender Spieler beim SKN ist der US-Amerikaner Michael Randolph Jr., der Guard erzielt durchschnittlich 28,5 Punkte pro Spiel und führt damit das BSL-Ranking klar an. Unterstützt wird er vom Slowenen Matej Kavas, der auch auf beachtliche 20,3 Punkte im Schnitt kommt. Dieses Duo gilt es jedenfalls zu kontrollieren.

Headcoach Felix Jambor war zuletzt vom positiven Trend innerhalb des Teams angetan, jedenfalls muss auch in dieser Begegnung die Einstellung während des Spiels passen: “Wir haben zu Hause einiges gut zu machen und müssen für 40 Minuten die richtige Mentalität zeigen. Ob wir dann zwei Punkte gegen gut in die Saison gestartete St. Pöltner holen können, werden wir sehen. Die Kadersituation bleibt angespannt, aber in solchen Phasen können sich junge Talente beweisen.”

Auch Mario Spaleta weiß, dass der Teamspirit ein wichtiger Faktor ist: “St. Pölten ist ein harter Gegner, und wir hatten in den letzten beiden Runden große Probleme. Unser Hauptziel wird es sein, als Team stärker zusammenzukommen, unser Spiel zu verbessern und uns für die letzten beiden Runden zu rehabilitieren.”

COLDAMARIS BBC Nord Dragonz vs. SKN St. Pölten Basketball
Mittwoch, 01.11.2023, 18:00 Uhr – Sportzentrum Eisenstadt

Alle Infos zu den Tickets findet ihr hier: https://bbc-nord.at/tickets/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress.com. von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: